Was ist Propecia?

Allgemeine Informationen zu Propecia

Propecia wurde ursprünglich als Arzneimittel zur Behandlung einer gutartigen Vergrößerung der Prostata (benigne Prostatahyperplasie) verwendet, die bei den meisten Männern in der zweiten Lebenshälfte auftritt und beispielsweise zu Problemen beim Wasserlassen führen kann. Bei der Behandlung dieser Patienten wurde zufällig festgestellt, dass sich Finasterid, der Wirkstoff von Propecia, neben seiner Wirkung auf die Prostata auch positiv auf das Haarwachstum auswirken kann. Vielen Patienten, die Propecia einnahmen, fiel auf, dass ihnen weniger Haare ausfielen als vor der Einnahme. So wurde Finasterid zusätzlich auf seine positive Wirkung auf das Haarwachstum untersucht und schließlich auch zur Behandlung von androgen bedingtem Haarausfall bei Männern zugelassen.

Generika von Propecia

Da Propecia relativ teuer ist, können sich viele Männer eine langfristige Einnahme des Arzneimittels nicht leisten. Allerdings ist eine solche Langzeiteinnahme zwingend notwendig, um den Haarausfall dauerhaft zu stoppen. Wird das Medikament abgesetzt, stellt sich der Haarausfall wieder ein. Für dieses Problem gibt es eine Lösung - die kostengünstigen Propecia Generika!

Generika sind so genannte Nachahmerpräparate, die den gleichen Wirkstoff wie das Originalpräparat enthalten und sich lediglich in der Zusammensetzung der Hilfsstoffe und/oder dem Herstellungsverfahren unterscheiden. Daher sind Generika ebenso wirksam wie das Originalpräparat. Der einzige Unterschied für den Verbraucher besteht darin, dass Generika wesentlich kostengünstiger erhältlich sind. Möglich ist dies, weil dem Generikahersteller bei der Entwicklung und Produktion seines Medikaments deutlich weniger Kosten entstehen als dem Hersteller des Originals, der ja vor der Vermarktung sehr viel Geld in die Erforschung des Wirkstoffs investieren muss. Um den Originalhersteller für diesen Nachteil zu entschädigen, dürfen Generika erst nach Ablauf einer bestimmten Frist hergestellt werden, während der der Originalhersteller das alleinige Vertriebsrecht inne hat. Nach Ablauf dieses Zeitraums ist das Original nicht mehr patentrechtlich geschützt und andere Unternehmen sind berechtigt, Produkte mit dem gleichen Wirkstoff herzustellen und zu vertreiben. Aufgrund der identischen Wirkung von Original und Generikum ist das Generikum eine günstige Alternative, die für jeden Geldbeutel geeignet ist!

Finpecia

Finpecia wird genutzt, um männlichen Haarausfall zu behandeln und wird NUR von erwachsenen Männern angewendet.

Nur €0.43 Pro Pille

Propecia (Original)

Verbessert den Haarwuchs und erhöht die Anzahl der Haare auf allen Bereichen des Kopfes.

Nur 2.23 € Pro Pille

Minoxidil 5%

Stimuliert das Nachwachsen der Haare und verlangsamt das Fortschreiten des Haarausfalls

Nur 16.43€ Pro Pille

Finasterid 1mg

Die einzige WHO-zugelassene einmal-am-Tag Tablette zur Behandlung von Haarausfall bei Männern.

Nur €0.43 Pro Pille


Wie wirken Propecia und seine Generika?

Es sind eine Reihe von Propecia Generika auf dem Markt erhältlich, z.B. Proscar, Finascar, Prosmin, Finural, Crinormin, Alofin, Androfin, FinaHAIR, Finascar, Prezepa, Finasterax, Finastad, etc. Gemeinsam ist diesen Arzneimitteln der Wirkstoff Finasterid, ein Hemmer des Enzyms Steroid-5α-Reduktase. Dieses Enzym bewirkt die Umwandlung des männlichen Geschlechtshormons Testosteron in Dihydrotestosteron (DHT), das in den Haarfollikeln bestimmter Kopfhautareale eine Verkürzung der Haarwachstumsphasen bewirkt. Somit ist DHT ursächlich für den androgenen Haarausfall verantwortlich. Propecia und seine Generika greifen genau hier an, indem sie das Enzym hemmen, worauf sich die Konzentration des DHT in der Kopfhaut verringert. So werden die Wachstumsphasen wieder länger und der Haarausfall wird reduziert oder vollständig gestoppt. Viele Männer berichten sogar, dass ausgefallene Haare nach mehrmonatiger Einnahme von Finsterid wieder nachwachsen und der Haarschopf insgesamt wieder etwas dichter wird.

Welche Vorteile bieten Propecia und seine Generika?

Haare sind der Schmuck des Körpers. Ein voller Haarschopf steht seit Menschengedenken für Attraktivität, Jugendlichkeit, Gesundheit und Vitalität. Dies gilt nicht nur für Frauen, sondern auch für das „starke Geschlecht“, das den Frauen in nichts nachsteht, wenn es um Erhalt und Pflege der Haartracht gilt. So geben Männer sehr viel Geld für Haarwasser und Tinkturen aus, die täglich auf die Kopfhaut aufgetragen und einmassiert werden müssen und trotzdem meist nicht den gewünschten Erfolg bringen.
Propecia und seine Generika haben den Vorteil, dass sie „von innen“ wirken und somit das lästige, zeitaufwändige Auftragen entfällt. Eine Tablette täglich genügt, um das Problem im wahrsten Sinne des Wortes an der Wurzel zu packen und zu beseitigen. Eine Packung des Arzneimittels passt bequem in jede Tasche, läuft nicht aus und ist somit der ideale Reisebegleiter. Millionen Männer weltweit vertrauen bereits auf den bewährten Wirkstoff von Propecia und profitieren gleichzeitig von den deutlich günstigeren, aber ebenso wirksamen Alternativpräparaten.

Was ist bei der Anwendung zu beachten?

In welchen Fällen dürfen Propecia Generika nicht eingenommen werden?

Wie beim Originalpräparat dürfen auch die Generika von Propecia in bestimmten Fällen nicht eingenommen werden. Die Einnahme aller Arzneimittel, die den Wirkstoff Finasterid enthalten, ist nicht angezeigt bei:

  • Überempfindlichkeit gegen den Wirkstoff oder einen der Hilfsstoffe
  • Leberfunktionsstörungen
  • Frauen
  • Kindern und Jugendlichen

Vor Behandlungsbeginn sollte ärztlich abgeklärt werden, ob bei dem Patienten ein erhöhtes Risiko für einen bösartigen Prostatatumor (Prostatakarzinom) besteht. Dies ist wichtig, da Propecia und seine Generika den Blutwert des Tumormarkers PSA (prostataspezifisches Antigen) beeinflussen können. Dementsprechend sollte jeder Mann, der diese Arzneimittel einnimmt, seinen Arzt bei der Krebsvorsorgeuntersuchung auf die Einnahme hinweisen, so dass der Blutwert korrekt interpretiert werden kann.
Propecia Generika sind nicht für Frauen geeignet. Insbesondere bei gebärfähigen Frauen kann es im Falle einer Schwangerschaft bei männlichen Feten zu Missbildungen und Fehlentwicklungen kommen.

Auch für Jugendliche sind diese Arzneimittel nicht geeignet, da bei ihnen das Wachstum der Geschlechtsorgane noch nicht abgeschlossen ist und dieses durch den Wirkstoff negativ beeinflusst werden kann.

Wie sind Propecia Generika einzunehmen?

Propecia Generika sollten in der auf der Gebrauchsinformation angegebenen Dosierung mit einer ausreichenden Flüssigkeitsmenge eingenommen werden. Dabei spielt es keine Rolle, ob das Arzneimittel auf nüchternen Magen oder zusammen mit einer Mahlzeit eingenommen wird. Es ist vorteilhaft, die Tabletten immer zur gleichen Tageszeit einzunehmen, da sich die Wirkung so am besten entfalten kann. Wenn Sie eine Einnahme vergessen haben, holen Sie die fehlende Dosis nicht nach, sondern lassen Sie sie aus und fahren Sie am nächsten Tag wie gewohnt mit der Einnahme fort. Wenn Sie versehentlich zu viele Tabletten eingenommen haben, sollten Sie vorsichtshalber Ihren Arzt verständigen. Bisher liegen jedoch keine Berichte über Nebenwirkungen bei einer Überdosierung des Wirkstoffs vor.

Mögliche Nebenwirkungen von Propecia Generika

Wie beim Originalpräparat kann es auch bei den Generika von Propecia zu bestimmten Nebenwirkungen kommen. Diese treten nur selten auf und sind in der Regel ungefährlich, sollten aber dennoch ernst genommen und gegebenenfalls einem Arzt mitgeteilt werden. Folgende Nebenwirkungen wurden nach Einnahme von Propecia Generika beobachtet:

  • Leichtes Brustspannen
  • Potenzstörungen
  • Verlust des sexuellen Verlangens
  • Verringerung des Ejakulatvolumens
  • Erhöhung des Leberwerts Gamma-Glutamyltransferase (GGT)

Wie bei jedem Arzneimittel können auch bei Propecia und seinen Generika weitere Nebenwirkungen auftreten, die nicht auf dieser Website aufgeführt sind.

Neue Produkte

Finpecia Kaufen

 

Copyright © 2012 finpecia.de. Alle Rechte vorbehalten.