Was ist Finasterid 1mg?

Allgemeine Informationen zu Finasterid 1mg

Finasterid 1mg ist die übliche Tagesdosis eines Wirkstoffs, der das Enzym Steroid-5α-Reduktase hemmt und zur Bekämpfung des androgenen oder „männlichen“ Haarausfalls eingesetzt wird. Seit Anfang der 1990er Jahre wird dieses Arzneimittel in einer fünffach höheren Dosis von 5 mg zur Behandlung einer gutartigen Vergrößerung der Prostata (benigne Prostatahyperplasie) verwendet, die bei den meisten Männern im Laufe des Lebens auftritt und beispielsweise zu Problemen mit dem Wasserlassen führen kann. Im Laufe der Zeit wurde quasi nebenbei eine positive Wirkung auf das Haarwachstum entdeckt. Daraufhin wurden Untersuchungen durchgeführt, die ergaben, dass Finasterid in einer Dosis von 1mg dem androgenen Haarausfall entgegenwirken kann. Inzwischen wird Finasterid 1mg weltweit mit Erfolg bei Männern mit androgen bedingtem Haarausfall eingesetzt.

Wie wirkt Finasterid 1mg?

Finasterid 1mg hemmt das Enzym Steroid-5α-Reduktase, das für die Umwandlung des männlichen Geschlechtshormons Testosteron in dessen biologisch aktiven Metaboliten Dihydrotestosteron (DHT) verantwortlich ist. Diese Umwandlung findet in den Zielzellen der männlichen Geschlechtshormone oder Androgene, also beispielsweise in den Zellen bestimmter Areale der Kopfhaut statt, wo das entstehende DHT unmittelbar seine Wirkung entfaltet. An anderen Körperstellen steuert DHT z.B. den Bartwuchs, die männliche Körperbehaarung, die Funktion der Talgdrüsen und die Entwicklung der Prostata und der Samenbläschen. In bestimmten Arealen der Kopfhaut bewirkt DHT bei erblich bedingter Überempfindlichkeit, dass die Wachstumsphasen der Haarfollikel immer kürzer werden. Zunächst bilden sich die typischen Geheimratsecken an den Schläfen, später lichten sich die Haare in Form einer so genannten Tonsur am oberen Hinterkopf und schließlich fallen die Haare am gesamten Oberkopf aus, so dass lediglich ein hufeisenförmiger Haarkranz am unteren Hinterkopf und an den Seiten bestehen bleibt. Diese Stellen sind relativ unempfindlich gegen den Einfluss von DHT.
Dieses typische Muster des androgenen Haarausfalls schreitet bei Männern mit entsprechender Veranlagung unaufhaltsam fort. Es lässt sich nur dann wirksam bekämpfen, wenn die Umwandlung von Testosteron in DHT blockiert wird. Genau das kann mit Finasterid in der therapeutisch wirksamen Dosis von 1mg erreicht werden.

Finpecia

Finpecia wird genutzt, um männlichen Haarausfall zu behandeln und wird NUR von erwachsenen Männern angewendet.

Nur €0.43 Pro Pille

Propecia (Original)

Verbessert den Haarwuchs und erhöht die Anzahl der Haare auf allen Bereichen des Kopfes.

Nur 2.23 € Pro Pille

Minoxidil 5%

Stimuliert das Nachwachsen der Haare und verlangsamt das Fortschreiten des Haarausfalls

Nur 16.43€ Pro Pille

Finasterid 1mg

Die einzige WHO-zugelassene einmal-am-Tag Tablette zur Behandlung von Haarausfall bei Männern.

Nur €0.43 Pro Pille

Welche Vorteile bietet Finasterid 1mg und wie wird es eingenommen?

Mit Finasterid 1mg ist erstmals ein Wirkstoff auf dem Markt, der das allseits gefürchtete Problem des androgen bedingten Haarausfalls sozusagen an der Wurzel packt. Während die bereits seit Jahrzehnten auf dem Markt befindlichen Vitaminpräparate, Haarwasser, Tinkturen, Seren und Shampoos allenfalls unterstützend wirken, in vielen Fällen aber auch völlig wirkungslos sind, entfaltet Finasterid in der therapeutisch wirksamen Dosis von 1mg seine Wirkung genau da, wo sie benötigt wird - an den Haarfollikeln jener Kopfhautareale, die am schlimmsten vom androgenen Haarausfall betroffen sind. Daher ist es nicht verwunderlich, dass Finasterid 1mg das Mittel ist, auf das Millionen Männer weltweit so lange gewartet haben! Doch auch Finasterid ist kein Wundermittel. Männern, die bereits eine Vollglatze haben, kann auch Finasterid 1mg nicht mehr zu einem vollen Haarschopf verhelfen. Wird Finasterid 1mg jedoch rechtzeitig angewandt, also bevor alle Kopfhaare ausgefallen sind, so kann der Haarausfall wirksam aufgehalten werden. Bei langjähriger konsequenter Einnahme erholen sich einige Haarfollikel sogar und das Haar wird wieder dichter. Finasterid 1mg ist jedoch nicht nur hochwirksam, sondern auch praktisch in der Anwendung. Nun muss „Mann“ den Wecker morgens nicht mehr zehn Minuten früher stellen, um Haartinkturen scheitelweise auf die Kopfhaut aufzutragen und einzumassieren. Die Einnahme von Finasterid 1mg könnte nicht unkomplizierter sein - einfach eine Tablette mit reichlich Flüssigkeit einnehmen, z.B. mit einem Glas Wasser. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Einnahme zusammen mit einer Mahlzeit oder auf nüchternen Magen erfolgt. Auch wenn das Frühstück aus Zeitgründen einmal ausfallen muss - für ein Glas Wasser und Finasterid ist immer Zeit!
Auch für Reisende ist Finasterid wesentlich besser geeignet als das übliche Anti-Haarausfallset bestehend aus Shampoo und diversen Flüssigkeiten. Die Packung ist platzsparend, passt bequem in jede noch so kleine Tasche und blockiert auch nicht die Ablagefläche im Hotelbadezimmer. Finasterid 1mg ist der ideale Reisebegleiter. Dieser Wirkstoff ist nicht nur in Form des Originalpräparats Propecia, sondern auch in zahlreichen Generika erhältlich, die sich nur in der Zusammensetzung der Hilfsstoffe, nicht aber in der Wirksamkeit unterscheiden. Durch den Wegfall der immensen Forschungs- und Entwicklungskosten können Generikahersteller ihre Produkte zu einem wesentlich günstigeren Preis anbieten als der Hersteller des Originals. So ist Finasterid 1mg gerade auch im Hinblick auf eine langfristige Einnahme eine für jedermann erschwinglich Alternative.

Wann darf Finasterid 1mg nicht eingenommen werden? Welche Nebenwirkungen können auftreten?

Bei einer Überempfindlichkeit gegenüber dem Wirkstoff Finasterid oder einem der Hilfsstoffe sollte das Arzneimittel nicht eingenommen werden. Auch bei Leberfunktionsstörungen muss auf die Einnahme von Finasterid 1mg verzichtet werden, da es die Konzentration bestimmter Leberwerte im Blut erhöhen kann. Frauen dürfen Finasterid nicht einnehmen, insbesondere im gebärfähigen Alter, da Finasterid im Falle einer Schwangerschaft bei männlichen Feten zu Missbildungen und Fehlentwicklungen führen kann. Auch für Kinder und Jugendliche ist Finasterid nicht geeignet, da es die noch nicht abgeschlossenen Entwicklungsprozesse negativ beeinflussen kann.
Wie alle Arzneimittel, die in den Hormonhaushalt des Körpers eingreifen, ist Finasterid verschreibungspflichtig. Wenn Sie Finasterid kaufen möchten, lassen Sie sich vorher von Ihrem Arzt untersuchen und beraten. Nur er kann beurteilen, ob Finasterid für die bei Ihnen bestehende Form des Haarausfalls geeignet ist.

Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln wurden bislang nicht beobachtet.

Wie alle Arzneimittel können auch bei Finasterid Nebenwirkungen auftreten. Diese sind in der bei Haarausfall üblichen Dosis von 1mg jedoch meist sehr milde ausgeprägt und klingen nach einer gewissen Zeit häufig wieder von alleine ab. Trotzdem sollten Sie vorsichtshalber Ihren Arzt zu Rate ziehen, wenn Sie unter Einnahme von Finasterid Nebenwirkungen beobachten.

Manchmal kommt es unter der Einnahme zu einem leichten Spannungsgefühl in der Brust. Außerdem wurde über Potenzstörungen und einen Verlust der Libido, also des sexuellen Verlangens, berichtet. Bei manchen Männern verringert sich unter Einnahme von Finasterid das Volumen der Samenflüssigkeit. Da bei langfristiger Einnahme von Finasterid bestimmte Leberwerte erhöht sein können, empfiehlt es sich, diese regelmäßig vom Arzt kontrollieren zu lassen. Wie bei jedem Arzneimittel können auch bei Propecia und seinen Generika weitere Nebenwirkungen auftreten, die nicht auf dieser Website aufgeführt sind. Bitte setzen Sie sich mit Ihrem Arzt in Verbindung, wenn Sie solche Nebenwirkungen beobachten.

Neue Produkte

Finpecia Kaufen

 

Copyright © 2012 finpecia.de. Alle Rechte vorbehalten.